Fun and Sun

Donnerstag, 9. Mai 2013

Meine druckfrischen Tage mit dem LG Pocket Photo Printer

so einen Produkttest wie diesen mache ich sehr gern. Innovative Technik ausgiebig auf Herz und Nieren testen.
Dieser kleine, praktische und handliche Drucker hat neugierig auf Mehr gemacht. Eigentlich wollte ich ihn ja für meine nächste Gartenparty nehmen aber leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Also habe ich ihn zur Jugendweihefeier meiner Nichte mitgenommen. Ich hatte die Idee ihr am Abend dann eine lustige Collage zu schenken, deshalb habe ich gleich noch einen Bilderrahmen, Deko und Kleber mitgenommen.
Die Maße des Drucker sind unglaublich nur 7,5 x 5 cm! Es ist ein tragbarer Drucker, das Druckformat entspricht der Größe einer Visitenkarte. Der Drucker wird ganz einfach per USB aufgeladen und ist er aufgeladen kann er ohne Kabel genutzt werden und passt in jede Handtasche. Die Akkuaufladung reicht ungefähr für 14 Fotos. Die Fotos können über Bluetooth und NFC gedruckt werden, also kein Anschließen des Smartphones, man kann sich auch einige Meter entfernt von dem Gerät aufhalten. Zum Drucker gibt es eine praktische und vielseitige App, welche man sich kostenlos downloaden kann. Sie bietet eine Menge lustiger Bearbeitungsmöglichkeiten z.B. Rahmen, QR - Code, Teilungen, Vintage, Schwarz-Weiß, Signatur und vieles mehr. Die kann ich auch weiternutzen, sie gefällt mir sogar besser als meine bisherige die ich auf meinem Smartphone genutzt habe. Natürlich kann man die Fotos auch gleich auf den Sozialen Netzwerken posten.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers lautet 199€ , dass ist natürlich ein stattlicher Preis und jeder muss selbst entscheiden ob er für so einen Zweck so viel Geld ausgibt.
Zum Test-Paket gehörte:

  • 1 Drucker 
  • 1 USB-Kabel
  • Stecker für die Steckdose
  • Gebrauchsanleitung
  • Kurzanleitung
  • Photopapier
  • Gadget




Auf jeden Fall kann man ihn überall mit hinnehmen und seinen Fotos eine persönliche Note verleihen. Wenn man jemanden interessanten trifft kann man ein Foto machen und mit dem QR-Code Handynummer, Namen oder was du magst darauf verewigen und das Ganze dauert höchstens ein paar Minuten. Mir persönlich gefällt die Idee mit einer Collage und meiner Nichte glaube ich auch, den sie hat sich riesig über die lustigen Fotos ihres Festtages gefreut. So hat sie eine einmalige Erinnerung. Für den 60. Geburtstag meiner Mama hätte ich die Idee ihr einen Stammbaum mit diesen kleinen Fotos zu machen.

Die Fotos werden mit Zink Papier ausgedruckt, also braucht man nicht irgendwelche Druckerpatronen. Das Fotopapier gibt es im 3 x 10er Pack, Kosten bei Amazon z.Z. 11,90€ proPack. Je 10 Blätter passen in den Drucker. Wenn man zu schnell hintereinander drucken will kommt eine Meldung. Manchmal gibt es auch Papierstau wie bei jedem Drucker.

Leider kann man nur 14 Fotos hintereinander drucken, weil dann das Akku erst einmal geladen werden muss. Im Lademodus ist das Drucken nicht möglich! So muss man ihn einige Zeit laden lassen, bevor es weiter gehen kann. Ladezeit ca. 90 Minuten für 14 Fotos, man kann auch dazwischen drucken, aber dann auch nur dem entsprechend viele Bilder.

Viel Spaß!!!
Eure Sonnja

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen