Fun and Sun

Mittwoch, 7. November 2012

Honeycrunch - die neue Geheimzutat in der Küche


Von www.brandnooz.de kommt nicht nur meine monatliche Brandnooz Box sondern man kann dort immer vielseitige und interessante Produkttests finden. Jetzt durfte ich an einem Test teilnehmen bei dem Apfel getestet wurden, endlich mal etwas Anderes! Die Sorte heißt Honeycrunch. Es ist ein zweifarbiger Apfel mit einem ausgewogenen Verhältnis von Süße und Säure. Beim rein beißen ist er knackig und sehr saftig. Es ist überhaupt kein mehliger Apfel, er ist knackig und frisch. Ich persönlich mag Äpfel die einen knackigen Biss haben und nicht zu süß sind. Beides trifft hier voll auf diesen Apfel zu. Leider habe ich ihn noch nicht in der Obstabteilung gefunden.
Ursprünglich kommt der Honeycrunch aus den USA und wurde durch französische Obstbauern dann in Frankreich angebaut, seit nun 10 Jahren ist er in Europa erhältlich. Mittlerweile wird er auch in Deutschland und Neuseeland angebaut.


Am liebsten hätte ich ja alle Äpfel so gegessen aber zum Test gehört es auch Rezepte mit dem Honeycrunch auszuprobieren, da er beim Kochen auch knackig bleiben soll.
Meine Idee war es einen Bratapfel zu machen da ja nun bald Weihnachten ist.
Hier ist mein Rezept:


  • 45 gr. gehakte Haselnüsse
  • 70 gr. getrocknete Cranberrys
  • 60 gr. brauner Zucker
  • 30 gr. flüssige Butter
  • 1/2TL Zimt
  • 4 Äpfel Honeycrunch
  • 200 ml halbtrockenen Rotwein
Backofen auf 180 Grad vorheizen. In einer Schüssel gehackte Haselnüsse, Cranberrys, 1 1/2 EL Zucker, Butter und Zimt mischen. 



Äpfel entkernen, auf ein Backblech mit Backpapier oder in eine Auflaufform legen und mit der Nussmischung füllen. Rotwein mit dem restlichen Zucker verrühren, über die Äpfel gießen. Äpfel 30 Minuten backen. Warm servieren.




Für die Kinder habe ich mir eine Idee ohne Wein ausgedacht:
Für die Füllung

  • 20 gr.bunte Streusel/Buchstaben
  • 30 gr.gehackte Haselnüsse
  • 25 gr. flüssige Butter
  • 1/4TL Zimt
  • 25 gr. brauner Zucker
  • 2 Äpfel
Zubereitung:
Streusel mit gehackten Haselnüssen, Butter, Zucker und Zimt mischen und die entkernten Apfel damit füllen. In eine Auflaufform legen und noch einmal mit etwas flüssiger Butter übergießen und alles in den Backofen bei 180 Grad und 20 min backen.

Meine Kinder fanden es lecker, das sie auch keine Trockenfrüchte mögen musste ich mir eine Alternative ausdenken.
Viel Spaß beim Ausprobieren!









Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen